default_mobilelogo

Login Form

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Krustibrötchen sind lecker. Sie sind dick, lang und außen sehr knusprig. Dafür Innen um so weicher und schlagen für mich jedes Ciabatta, weil sie einfach die ideale Größe haben und man danach nicht die Hälfte wegschmeissen muss. Genau das dachte sich wohl auch der nette Rentner von Nebenan. Sie wissen schon genau der mit den grauen Haaren, dem roten Gesicht und der abgetragenen schwarzen Lederjacke. Hatte ich schon die Sandalen erwähnt, die er zu 90 % des Jahres trägt - auch dann noch wenn schon ein paar Zentimeter Schnee liegen? Nicht?! Naja das ist auch nicht so wichtig. Wichtig ist nur, dass ihn die Sandalen zu einem Supermarkt getragen haben, dessen Back-Selbstbedienungsabteilung ihn sofort für sein Frühstück inspirierten.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Ich habe gelernt, dass die Wichtigkeit eines Telefons in einem Besprechungszimmer nicht zu unterschätzen ist. Man könne sich nicht ordentlich Besprechen, wenn man nicht Telefonieren könne. Auch fehlende Lampen stören das Mandantengeschäft erheblich, weil man sich so im Dunkeln unterhalten müsse. Nur gut, dass genau in diesem Besprechungszimmer zehn Jahre lang keine Lampen an der Decke hingen, sondern nur die Kabel dafür herunter baumelten. So gesehen war es bei jeglichen Besprechungen in diesem Raum wohl ziemlich dunkel. Wenn ich recht darüber nachdenke, war es wohl auch so. Ich kann mich an Nichts erinnern - ich habe einen Black-Out. Es ist Alles so dunkel in meinem Kopf.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Wirt einer Berghütte im Harz wollte gerne einen Glasfaserzugang der Deutschen Telekom in seine Gaststätte „The Cabin im Oderbrück“ verlegen lassen. Die Antwort der Telekom auf seine Anfrage riss ihn vom Hocker. Das Vorhaben würde ihn eine Eigenbeteiligung von 1.001.898 Euro und 29 Cent kosten. „Ich kann mir den Internetanschluss schlicht nicht leisten“, sagte der Wirt Timo Zacher. Die Telekom: „Das sind nun einmal die Kosten, die real entstehen würden, bei einem Ausbau in so einem abgelegenen Grundstück. Das zeigt noch einmal mehr wie kostenintensiv der Ausbau mit schnellem Internet ist.“